Nachtrag zum Spiel der 2. Mannschaft gegen Möhnesee

von Linus

Hier der Mannschaftskampf der zweiten Mannschaft gegen Möhnesee noch einmal aus meiner Sicht:

Faouzi hatte am ersten Brett mit Uwe Bremke den mit Abstand stärksten Gegner. In seiner Partie kam er nicht zur Rochade und das hatte zur Folge, dass er irgendwann die Probleme nicht mehr lösen konnte, die sein Gegner ihm stellte.

An Brett zwei kämpfte Waldemar lange gegen Tobias Tscheuschner. In einer schwer zu bewertenden Partie trennten sich beide nach langem Kampf unentschieden.

Am dritten Brett konnte Benjamin gegen Klaus Nolte einen beachtlichen Angriff auf die Beine bringen und diesen auch in einen Sieg umsetzen.

Georg kam gegen Sebastian Kissel mit einer Stellung aus der Eröffnung raus, die sehr remislich wirkte. Das war dann auch das folgerichtige Ergebnis.

Am fünften Brett verlor ich, nachdem im vierten Zug die Damen getauscht worden waren, einen Bauern. In dem daraus enstandenen Turmendspiel kam ich am Ende den entscheidenden Zug zu spät und musste die Partie, die als vorletztes noch lief, aufgeben.

Jonas brachte am sechsten Brett gegen Matthias Seibt eine leicht bessere Stellung aufs Brett, sah aber keine Möglichkeit, diese zu gewinnen, und die Partie endete unentschieden.

Am siebten Brett kam Andreas K. gegen Werner Luimes in einem Springerendspiel arg in Zeitnot und machte im 41. Zug als Folge der Zeitnot den entscheidenden Fehler und verlor seine Partie.

Dominik G. bildete sich nach verpatzem Flügelgambit seines Gegners zwei Freibauern auf dem Damenflügel, was zur Folge hatte, dass die Figuren des Weißen überlastet waren und nicht mehr als Verteidiger des Königs eingreifen konnten.

So lautete das Ergebnis am Ende 3,5:4,5. Nach dieser Niederlage bleiben wir weiter punktlos am Tabellenende. In unserem nächsten Spiel gegen Gütersloh II wollen wir dann unsere ersten Punkte holen.