Im Endspurt verloren

In dem heutigen Spiel der vierten Mannschaft gegen die Schachfreunde vom Möhnesee gaben wir nach gutem Beginn dann leider noch den Sieg aus der Hand. Den Anfang machte dabei Tran Minh Tuoc, nachdem sein Gegner einen Läufer einzügig eingestellt hatte. Er gewann also problemlos. Kurz darauf gab sich Boris in relativ komfortabler Position mit einem Remis zufrieden. Die Spielstärke seines Gegners hatte ihn doch zu sehr eingeschüchtert. Auch Jessica remisierte in ausgeglichener Stellung und Viktor Miller nutzte einen Endspielfehler seines Gegners aus und sicherte einen ganzen Punkt. Damit stand es nach vier Partien drei zu eins für die vierte Mannschaft. Doch dann startete Möhnesee seine Aufholjagd. Markus Pörtner verlor seine Partie ohne das ich viel dazu sagen könnte, Dirk hielt gegen einen Mehrbauern im Turmendspiel das Remis.Martin verspielte seine viel bessere Position indem er eine Figur abgab. Das resultierende Endspiel konnte er dann nich mehr halten. Viktor Pretzer spielte am ersten Brett am längsten und wurde von seinem Gegner in die defensive gedrückt. Er konnte sich nur verteidigen und übersah zum Schluss eine Springergabel.

So gingen die Mannschaftspunkte an Möhnesee und Lippstadt muss sich mit guten 3,5 Brettpunkten zufriedengeben.

 

Schreibe einen Kommentar