Der dritte Tag

Sobald die letzte Partie einer Gruppe beendet ist, möchte man als Organisator schnellstmöglich die Ergebnisse bekommen, um neu auslosen zu können, ausdrucken, aushängen und ins Web stellen; und was sonst noch alles anfällt. Normalerweise klappt das auch sehr gut. Gestern allerdings wurden beide Gruppen in beiden Runden fast zeitgleich beendet – als hätten sie sich abgesprochen. Da musste dann halt die Gruppe fünf Minuten warten, die gefühlte zehn Sekunden länger gebraucht hatte. – Es gibt Schlimmeres!

DSCI4719
Visturs Meijers und Alexej Wagner beim Fachsimpeln

In der Gruppe A bleibt die Bilanz von GM Visturs Meijers auch nach der sechsten Runde makellos. Mittlerweile führt er bereits mit einem Punkt Vorsprung auf FM Thomas Huesmann und FM Hans Werner Ackermann. Bester Lippstädter Teilnehmer ist Alexej Wagner auf Rang sechs, der mit drei Siegen und drei Unentschieden gute Chancen hat, das Turnier ungeschlagen und auf einem der vorderen Plätze zu beenden!

DSCI4728
Die ersten Bretter der Gruppe B, vorne Brett 4 mit Heinrich Unruh und Michael Hellmich

In der Gruppe B ballt sich nach der vorletzten Runde eine große Gruppe von Spielern an der Tabellenspitze. Wolfgang Kies und Bernhard Webers haben dabei mit fünf Punkten knapp die Nase vorn, aber dahinter folgen gleich vier Spieler mit 4,5 Punkten, so dass in der Schlussrunde noch alles möglich ist.

Schaut man die Tabelle hinunter, findet sich dort gegen, aber nicht am Ende Vincent Dobberstein vom ausrichtenden LSV/Turm Lippstadt mit 1,5 Punkten aus sechs Partien. Das klingt nicht nach viel; doch angesichts des Umstands, dass Vincent mit der mit Abstand niedrigsten Wertungszahl aller Teilnehmer ins Turnier gegangen ist, ist es Ausweis eines erfolgreichen Turniers!

 

Schreibe einen Kommentar