Kevin gewinnt A Gruppe des Lippe Cups vor Kyrill Scheck und IM Dirk Schuh

von Bernd Schröder

DSC_0376
Kevin Schröder
DSC_0377
Pokal+bergabe Lippe-Cup 2014
DSC_0379
IM Dirk Schuh, Kevin Schröder
DSC_0383
Preisträger Lippe-Cup 2014

Vom 10.10-12.10.14 fand in Lieme der Lippe Cup statt.

Kevins Teilnahme stand lange nicht fest, da es nicht klar war, wie Kevin nach Lieme kommen sollte, hier geht ein großer Dank an Meinolf Kemper, der Kevin mitgenommen hat.

In der A Gruppe starteten 42 Spieler darunter immerhin 3 IM ´s. Kevin startete von Setzlistenplatz 9 gut mit einem Sieg gegen Johanna Blübaum (Königsspringer Lemgo) ins Turnier. In Runde 2 gab es dann gegen Christian Hacker (SG Enger-Spenge) ein remis über das sich Kevin ordentlich ärgerte, weil es ihm nicht gelang den schon deutlichen Vorteil, den er sich erarbeitet hatte in einen ganzen Punkt umzusetzen. In der dritten Runde gab es dann gegen Stefan Grochtmann (Gütersloher SV) einen klaren Sieg. Klar dass es dann mit 2,5/3, eine harte Nuss zu knacken galt. Die Auslosung ergab, dass Kevin gegen die Nummer 1 der Setzliste IM Sebastian Plischki mit Weiß spielen sollte. Im Mittelspiel der  Partie entstand eine sehr verwickelte Situation, Kevin konnte nach Fehler des IM´s einen Figurengewinn  erzwingen, klar dass der IM mit Minderfigur nicht weiterspielen wollte. 1-0 !.

Lange sah es so aus, als wenn Kevin in der letzen Runde gegen IM Dirk Schuh spielen sollte, dieser bekam aber in Runde 4 genauso die Spielstärke der Ostwestfälischen Jugend wie IM Plischki zu spüren und verlor in Runde 4 gegen Kyrill Scheck (Königsspringer Lemgo).

In Runde 5 spielte Kevin(3,5/4) mit Schwarz also gegen Kyrill Scheck(4/4). In der russischen Partie hatte Kyrill ein Opfer nicht korrekt berechnet, Kevin fand die Widerlegung und spielte fortan mit einer Mehrfigur. 0-1

Nun war noch nicht klar ob Kevin 2. wird oder das Turnier gewinnt. Dazu musste der Ausgang der Partie Ebert-IM Schuh an Brett 2 betrachtet werden. IM Schuh musste mindestens Remis erreichen um Kevin zum Sieger zu machen. Lange sah es besser für Ebert aus, jedoch konnte IM Dirk Schuh ausgleichen und letzlich das Blatt wenden.

Damit hat Kevin erstmals ein Erwachsenenturnier gewonnen, und vor allem gepaart mit der erfolgreichen DLM in etwa die in Südafrika liegengelassenen Punkte wieder eingesammelt.

 

Text und Bilder: Bernd Schröder

Wir gratulieren ganz herzlich zum Turniersieg.

Schreibe einen Kommentar