Schachtalent Kevin Schröder bei der Jugend-Schach-WM dabei

Kevin -Jasper Beukema (Belgien)
Kevin gg. Jasper Beukema (BEL)

1km vom Indischen Ozean, aber fast 10.000 km von zu Hause entfernt: Im südafrikanischen Durban konnte der für den LSV/Turm Lippstadt spielende amtierende Deutsche Jugendmeister (U14) Kevin Schröder sein Können unter Beweis stellen. In 11 Runden, die innerhalb von 10 Tagen gespielt wurden, stellte er sich Spielern u.a. aus der Mongolei, Madagaskar, Bolivien oder den USA zum Kampf im königlichen Spiel. Am Ende erreichte er zwar nicht sein Ziel, unter die besten 10 zu kommen. Aber auch mit Platz 28 unter mehr als 100 Teilnehmern seiner Altersklasse hat Kevin bewiesen, dass er zu den besten Jugendschachspielern weltweit gehört. Sein Vater Bernd begleitete ihn auf der langen Reise, die nur wenig Zeit für gelegentliche Ausflüge in die Naturschönheiten von Südafrika ließ. Schachlich betreut wurde er vor Ort vom Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler und von NRW-Landestrainer Thomas Michalczak via Skype. Nachdem Kevin mit zwei Siegen in das 11-Runden-Turnier gestartet war, verlor er einige Partien im Mittelteil des Turniers und schaffte erst mit einem energischen Endspurt, bei dem er 3 von 4 Partien gewann, noch zumindest einen Ausgleich. Im riesigen Durban International Convention Centre spielten fast 1000 Schachjugendliche aus aller Welt um die Titel in 12 Altersklassen bis U18. Beim LSV/Turm Lippstadt spielt Kevin als jüngster Mitspieler in der 1. Mannschaft an Brett 5 und kämpft in der Jugend-Bundesliga am Spitzenbrett für die Lippstädter.

-Kevin-Dan Poleg (Israel)
Kevin gg. Dan Poleg (ISR)

Zudem wurde Kevin gemeinsam mit Hannah Kuckling und Carsten Hecht (alle LSV/Turm Lippstadt) in den Auswahlkader von Nordrhein-Westfalen für die Deutschen Landesmeisterschaften berufen. Bei diesem Turnier, das Anfang Oktober in Hannover statt findet, gilt NRW nach Platz 2 im Vorjahr als einer der Titelfavoriten.

Schreibe einen Kommentar