Erster Sieg in der Verbandsklasse

Heute hat die dritte Mannschaft in Rheda ihren ersten Sieg erspielen können. Mit dem knappen 3,5:4,5 kann unsere Mannschaft dabei sehr zufrieden sein – Lippstadt begann gegen die nominell stärkeren Gegner sehr stark und musste am Ende doch noch zittern.

Den Anfang machte ich an Brett eins, nachdem mein Gegner ungenau eröffnet hatte und ich so in klaren Stellungsvorteil kam, der in deutlichem Materialvorteil resultierte.

Den zweiten Punkt konnte Boris beisteuern, obwohl (oder vielleicht weil) er zu Beginn in einer schlechteren Stellung spielen musste. Er verlor eine Qualität, spielte dann aber beherzt auf Angriff und schaffte es die Figuren seines Gegners schlecht zu stellen. Da er seinerseits sehr aktive Figuren hatte und sein Kontrahent nicht genau genug verteidigte, gewann er seine Partie sogar.

Bastian legte prompt zum 0:3 nach. Er war dabei einen Zug schneller als sein Gegner und gewann Unmengen an Material.

Bei diesem Zwischenstand gelang es Martin und Norbert gegen deutlich DWZ-stärkere Spieler das Remis zu halten. Norbert hatte kräftig Figuren abgetauscht und so ein einfaches Endspiel erreicht, das keiner gewinnen konnte. Martin verteidigte sich erfolgreich in einem Damenendspiel gegen einen Mehrbauern.

Nun war Viktor an der Reihe und eigentlich stand einem Sieg seinerseits nicht viel im Wege, da er eine Qualität gewonnen hatte. Durch einen unüberlegten Zug gab er diese aber wieder ab, wodurch er seine Konzentration gänzlich verlor und sogar noch seinen Läufer abtauschte. Damit verlor er forciert einen Bauern und konnte seine Stellung nicht mehr halten.

Kai-Uwe kam nicht sehr gut aus der Eröffnung und vor allem seine Dame stand sehr weit weg vom Zentrum und generell schwach. Er versuchte zwar noch die kaum haltbare Stellung  zu retten, musste aber schließlich aufgeben.

Beim Stand von 3:4 spielte erstaunlicherweise immer noch Maximilian, da sein Gegner einfach kein Remis wollte. Zwar zeigte Maxi ihm wieder und wieder, dass es für ihn kein Durchkommen geben konnte, doch er spielte immer weiter. Irgendwann sah er es dann aber doch ein und erkannte das Remis an.

1 Gedanke zu „Erster Sieg in der Verbandsklasse“

Schreibe einen Kommentar