Vorabbericht Turm Open 2014

Bereits zum 32. Mal findet in Lippstadt das große Schachturnier Turm Open statt. Am Donnerstag um 10 Uhr eröffnet Bürgermeister und Schirmherr Christoph Sommer das überregional bedeutende Turnier in der Aula des Ostendorfgymnasiums. Die Zahl der Voranmeldungen hat bereits die magische Grenze von 100 deutlich überschritten, so dass das Organisationsteam um Präsident Olaf Winterwerb optimistisch und gut vorbereitet dem Beginn des Turniers entgegen sehen kann. Neben Teilnehmern aus Deutschland starten auch Schachbegeisterte aus den Niederlanden, Ungarn und Belgien.

In sieben Runden Schweizer System wird bis zum Sonntag je ein Sieger in der A-Gruppe (DWZ über 1.700 Punkte) und der B-Gruppe (DWZ bis 1.800 Punkte) ermittelt. Schach-Großmeister Lev Gutman, der bereits mehrfach das Turnier gewinnen konnte, wird versuchen, auch in diesem Jahr der Konkurrenz ein Schnippchen zu schlagen. Allerdings sind mit Ferenc Langheinrich (Soemmerda), Cliff Wichmann (Aue) sowie Alexander Hilverda (Erlangen) mindestens drei weitere Spieler mit einer Wertungszahl über 2.300 am Start. Sie sind die Favoriten für den Sieg in der A-Gruppe.

In der B-Gruppe treten neben Vereinsspielern auch zahlreiche vereinslose Hobby-Schachspieler an. Hier gibt es von der Setzliste her keine klaren Favoriten. In den letzten Jahren konnten in dieser Gruppe immer wieder unbekannte Schachspieler mit unerwarteten Siegen für Überraschungen sorgen.

Nähere Informationen zum Turnierverlauf können auf der Internetseite des Turniers (http://www.turm-open.de) nachgelesen werden.

Vorjahressieger Lev Gutman gilt als Favorit
Vorjahressieger Lev Gutman gilt als Favorit

Schreibe einen Kommentar