U20-VK fährt ersten Mannschaftssieg ein

Am Samstag trat unsere 2. U 20-Mannschaft in einem Heimspiel gegen die Mannschaft aus Lieme an. Christopher, Moritz, Dominik B., Malte, Joris und Jana stellten sich dieser Herausforderung. Zum Warm-Up hatte Dominik G. für seine Schützlinge einige recht knifflige Aufgaben gestellt, Hannahs Gruppe schaute sich eine Partie an und diskutierte ausführlich über diverse Varianten, während meine Gruppe sich erst im Blindschach und dann in Matt in 1 sowie Vorteilsfindung beweisen musste. Gut gerüstet warteten wir dann auf die Gastmannschaft. Diese kam aus verständlichen Gründen leider nur zu viert, so dass Dominik B. und Malte kampflos einen Punkt gewonnen hatten. Jana spielte leider sehr schnell und verlor rasch die Dame. Daraufhin entschied sie sich, die Partie schnell und schön zu Ende zu bringen und so musste sie rasch ihrer Gegnerin gratulieren. In der anschließenden Analyse konnte sie Alternativen zu ihren Zügen finden, welche die Partie länger offen gehalten hätten. Joris gewann recht schnell eine Leichtfigur und tauschte mit dem Gegner ab. In einer spannenden Partiephase verloren beide Spieler etwas die Konzentration, so dass Joris das Endspiel dann doch mit einer Leichtfigur mehr gewinnen konnte. Damit war das Mannschaftsremis sicher. Moritz stellte sich kompakt auf, musste aber die Qualität geben und konnte die Partie nicht mehr halten. Christopher setzte seine am Freitag erarbeitete Eröffnungstheorie gut um und stand solide nach der Eröffnung. Durch ungenaues Spiel des Gegners konnte Christopher einen Bauern gewinnen. Leider übersah Christopher den weiteren Gewinnweg, und so einigten sich beide Spieler auf ein Remis. Dieses Remis sicherte uns den ersten Mannschaftssieg und zeigte auch deutlich Christophers ansteigende Form, da er am Anfang der Saison gegen diesen Gegner in der Jugendbundesliga verloren hatte.

Ein großer Dank geht auch an Dominik G., der seinen Samstag Nachmittag der Mannschaft zur Verfügung gestellt hat.

3 Gedanken zu „U20-VK fährt ersten Mannschaftssieg ein“

  1. herzliche Glückwünsche von meiner Seite an die ganze Mannschaft, Dominik und an Gaby als Jugendreferentin. Ich konnte leider nicht bei Euch sein da ich in Sachen Schachbund NRW unterwegs war. Olaf Winterwerb

Schreibe einen Kommentar