2. Mannschaft knapp gescheitert

Die zweite Mannschaft unterlag am Sonntag gegen den SK Werther mit 3:5. Zuvor lieferten sich beide Mannschaften an allen Brettern einen spannenden Kampf, was sich auch an der Remis-Bilanz zeigte: 8 entschiedene Partien, 0 Unentschieden.

Cuong und Jonas mussten sich im Sizilianer gegen das Morra-Gambit verteidigen.  Jonas konnte alle Drohungen parieren und so seine Premiere in der Regionalliga mit einem verdienten Sieg feiern. Cuong geriet leider unter die Räder und musste einen starken Angriff über sich ergehen lassen. Er verteidigte sich in dem er die Qualität gab und erkämpfte sich gute Remischancen, am Ende konnte er aber die Partie nicht halten.

Faouzi und Benjamin verloren ebenfalls, leider auch Georg Hagenhoff der mit einer Bauerngabel eine Figur gewinnen wollte (und konnte). Leider schreckte er davor zurück, weil er (nicht vorhandene) Konter des Gegners sah und so plötzlich statt mit einer Mehrfigur, mit einem Bauer weniger auf dem Brett spielen musste.

Andreas und Waldemar gewannen jeweils und holten somit zwei weitere wichtige Punkte. Da noch ein Punkt zum Mannschaftsremis fehlte, ging ich (Tobias) in meiner Partie aufs ganze und opferte eine Figur für einen starken Angriff und drei Bauern (laut Computer gewonnen). In Zeitnot spielte ich daraufhin jedoch einen schlechten Zug nach dem anderen, woraufhin ich plötzlich einfach eine Figur weniger hatte.

Damit hatten wir 3:5 verloren, was gegen die sehr starke Mannschaft aus Werther zu erwarten war. Aufgrund von zwei ausgelassenen, klaren Gewinnmöglichkeiten trotzdem etwas ärgerlich.

https://nrw.svw.info/ergebnisse/show/2013/512/runde/1/