Der Juniorprinzenlehrgang ist zu Ende

von Bernd Schröder

Insgesamt fünf spannende und abwechselungsreiche Tage erlebten die sieben Juniorprinzen des DSB in Lippstadt-Rixbeck. Von Dienstag Abend bis Freitag konnten die Prinzen vom Landestrainer NRW und Eröffnungsspezialisten FM Thomas Michalczak jede Menge lernen über Methoden der Arbeit mit Eröffnungen und den Aufbau eines eigenen tragfesten Repertoires; am Mittwoch überzeugte sich Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler vor Ort von der angenehmen Atmosphäre und den Lernfortschritten seiner Schützlinge.

Selbstverständlich wurde auch an praktischen Beispielen gelernt und Erlerntes angewandt. Die erste dazu Gelegenheit dazu bot sich den jungen Talenten am Freitagmorgen, denn auf Seiten des LSV / Turm Lippstadt hatten Präsident Olaf Winterwerb  und Ehrenpräsident Georg Hagenhoff für den Abend zum Mannschafts-Vergleichskampf geladen. Nachdem die Lippstädter Aufstellung bekannt war, bereiteten die Jugendlichen sich ordentlich vor.

Am Abend saßen die sieben Prinzen, verstärkt durch Thomas Michalczak, acht Lippstädtern gegenüber. Es wurden zwei Runden Schnellschach gespielt. Die erste Runde ging 5:3 an die Prinzen. Noch waren die LSV-Spieler guten Mutes, dass eine Revanche gelingen wird, doch im zweiten Durchgang drehten die Prinzen nochmal gewaltig auf, ließen sich durch einen schnellen Einsteller am zweiten Brett nicht entmutigen und konnten mit 5,5:2,5 unter Beweis stellen, dass der Bundesnachwuchstrainer sie nicht umsonst in diese Gruppe berufen hat.

Ein weiteres Highlight erwartete unsere Gäste am Samstag und Sonntag! BNT Bernd Vökler hatte keinen geringeren als den weltbekannten Trainer Adrian Mikhalshishin nach Lippstadt bestellt. Dieser war begeistert vom Wissensdurst der Jugend und referierte anhand vieler klassischer Partien über typische Pläne, die nach verschiedenen Eröffnungen zur Anwendung kommen.

Die Organisatoren bedanken sich insbesondere bei Herrn Michalczak, Herrn Mikhalshishin und Herrn Vökler für das Engagement und bei allen für die engagierte Teilnahme.

Im folgenden die Einzelergebnisse des Mannschaftskampfes:

Dr. Andreas Brenke   –  Thomas Michalczak                  remis, remis
Andreas Fecke          –  Sonja Maria Bluhm (Hofheim)   0 : 1, 1 : 0
Alexej Wagner           –  Kevin Schröder (Lippstadt)        1 : 0, 0 : 1
Waldemar Laurenz    –  Larrisa Schwarz (Mainz)            remis, remis
Tobias Graf                –  Tigran Poghosian (Lübeck)       1 : 0, 0 : 1
Georg Hagenhoff       – Valentin Buckels (Kleve)            0 : 1, 0 : 1
Andreas Kühler          –  Fiona Sieber (Göttingen)          0 : 1, remis
Schleining / Günther  – Jan Okke Rockmann (Bremen)  0 : 1, 0 : 1