Schachprinzen

von Bernd Schröder

Die Juniorprinzengruppe des DSB hospitierte diesmal bei der Bundesliga-Endrunde in Schwetzingen. Neben vielen interessanten Partien und Stars aus nächster Nähe bot der DSB seinen Jungtalenten noch ein besonderes Bonbon:

Der DSB reservierte vier Plätze in einem Simultan gegen keinen geringeren als Ex-Weltmeister Anatoli Karpov! Zunächst durften die Prinzen in einem Blitzturnier und in einem Taktiklösewettbewerb um die vier Plätze kämpfen.

Kevin konnte einen der begehrten Plätze erobern.

In der Partie selbst spielte Kevin dann sehr genau und nach etwa fünf Stunden bot Anatoli Karpov nach 33 Zügen remis!

Insgesamt verlor Karpov eine Partie und gab drei Remisen ab; weitere Infos gibt es unter: http://www.schachbundesliga.de/magazin/artikel.php?artikel=4392&type=2&menuid=82&topmenu=13