NRW-Klasse: SG Bochum II – LSV / Turm Lippstadt I

Ich war nicht mit, aber dank der Infos von Stefan Wehmeier und einem Bild von Bernd Schröder sehe ich mich trotzdem in der angenehmen Lage, einen Bericht einzustellen!

Trotz schwieriger Wetterbedingungen gelang es der ersten Mannschaft, pünktlich anzureisen. Kurz sah es schon nach einem kampflosen Sieg aus, da es die Bochumer geschafft hatten, durch ein ins Schloss gefallenes Tor sowohl die Hälfte ihrer Mannschaft als auch den Schiedsrichter auszusperren, doch fiel dem Bochumer Kapitän das Fehlen seiner Getreuen gerade noch rechtzeitig auf, und sie wurden nach einer halben Stunde bei Minusgraden gnädiglich eingelassen.

Eine Mannschaft schaut weg: Von irgendetwas im Bildhintergrund magisch angezogen (der Schnee wird’s nicht gewesen sein, den gibt’s hier auch) sitzen auf der Innenseite links, von vorn nach hinten: Hannah, Kevin, Alexey und Marcus; recht innen von vorn nach hinten Stefan, Heiner, Ingemars und Cuong.

Schon nach kurzer Zeit ging Lippstadt durch Kevin in Führung, dessen Gegner mit einer aktuellen Theorievariante aufwartete, sie dann aber nicht bis ans Ende kannte; und konnte diese sogar ausbauen dank Marcus, der sich auch durch ein defensiv gemeintes Damenopfer seines Gegners nicht mehr bremsen ließ.

Heiner hielt eine zunächst gedrückte und schlechtere Stellung.

Hannah war auch bei ihrem zweiten Einsatz in der ersten Mannschaft erfolgreich: nach einer etwas übertriebenen Opferorgie des Gegners stand ein Mehrturm auf dem Brett; doch da die Stellung schwierig war, gab es am Ende auch hier ein Remis.

Alexey hielt trotz eines Minusbauern Remis, und als Ingemars ein Turm-Springer-Endspiel mit Mehrbauer sicher gewann, machte es am Ende nichts, dass Cuongs vermeintlich geschickter Damenfang für ihn mit einer Niederlage endete und Stefan eine strategisch gewonnene Stellung ins Remis vergab.

Nach diesem 5:3-Erfolg gegen Bochum II und der überraschenden Niederlage des Spitzenreiters Hattingen hat die erste Mannschaft jetzt sogar reale Aufstiegschancen! In der nächsten Runde treffen diese beiden Mannschaften aufeinander – und zwar in Lippstadt. Wer also am 17.2. noch nichts vorhat, kann sich den Termin ja anstreichen und dann auf einen kurzen Besuch reinschauen in die Ostendorf-Mensa! Los geht’s um 11:00.