1. Mannschaft kommt „ersatzgestärkt“ gegen Brühl zum ersten Saisonsieg

Mit vielen Spielen innerhalb kurzer Zeit wird seit Sonntag auch in der NRW-Liga die zweite Corona Saison fortgesetzt. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt gelang nun gegen Brühl etwas glücklich der erste Saisonsieg.

Durch einige Ausfälle bedingt hatte Georg Tobias und Christopher für die erste Mannschaft abgestellt. So mussten auch die zeitgleich spielenden zweite und dritte Mannschaft jeweils Nachrücker einbauen. Immerhin gelang beiden Mannschaften noch ein Unentschieden, vermutlich hätten sie in Vollbesetzung gewonnen. Aber immerhin hat sich der Einsatz für die erste Mannschaft gelohnt, dazu weiter unten mehr.

Nach etwa 3 Stunden Spielzeit bot Rainer seinem Gegener in leicht schlechterer Stellung Remis an, da es an den letzten 4 Brettern recht gut für uns aussah. Seinem Beispiel folgten dann innerhalb weniger Minuten auch Jannik, Carsten und Alexej. Andreas K. stand schon früh sehr gut und brachte Lippstadt folgerichtig in Führung, Christopher erhöhte nach einem Bauerneinsteller seines Gegners souverän auf 4:2. Leider konnte Cuong das Eindringen der gegnerischen Dame in die eigenen Reihen nicht verhindern, so dass alles an der letzten Partie von Tobias hing. Nachdem er zunächst recht gut gestanden hatte, entstand nach ein paar ungenauen Zügen ein Endspiel mit zwei Minusbauern. Zum Glück übersah sein Gegner eine Fesselung, die ihn einen Springer kostete, wonach Tobias problemlos zum 5:3 für Lippstadt abschließen konnte. So hat die zweite Mannschaft mit 2 vollen Punkten entscheidend zum Mannschaftssieg beigetragen.

Schon am nächsten Sonntag findet in Essen das nächste Spiel statt, ehe es durch den Rückzug von Iserlohn eine mehrwöchige Pause gibt.