Weihnachtsbilanz

Liebe Interessierte,

 

püntklich vor Weihnachten fasse ich die bisherigen Jugendergebnisse zusammen. Von viel Licht und etwas Schatten lässt sich berichten. Für den LSV/Turm Lippstadt starten diese Saison drei Mannschaften mit unterschiedlicher Zielsetzung.

Unsere Nachwuchsmannschaft, die U14, startet in der Verbandsklasse. Ziel für diese Mannschaft ist es, Spielpraxis zu gewinnen, als Mannschaft zusammen zu wachsen, in Doppelrunden sich die Kräfte einzuteilen und Erfahrungen als Führungsspieler am 1. Brett zu sammeln. Das ist nicht immer so leicht, wie es scheint, und so muss die Mannschaftsleiterin Bianca Homfeldt nicht nur um eine vollzählige Mannschaft im Vorfeld klämpfen, sondern auch mal tröstende Worte zwischen den Runden aussprechen. Die Mannschaft steht auf einem guten 6. Platz und hat sich die Weihnachtspause redlich verdient. Im Januar müssen sie dann noch einmal gegen den jetzigen Tabellenersten aus Rheda antretenn.

Die zweite Jugendmannschaft ist unsere U16. Sie spielt in der Verbandsliga und hier lautet das Ziel, einen guten Mittelplatz zu erreichen. Auch diese Mannschaft muss um volle Bretter kämpfen. Dieses ist ihr leider nicht immer gelungen. Dafür steht die Mannschaft auf einem sehr guten 3. Platz, hat aber noch schwere Spiele vor sich.

Unsere dritte Jugendmannschaft spielt in der Jugendbundesliga West. Als aktueller Aufsteiger kann die Zielsetzung nur heißen, nicht gleich wieder abzusteigen. Ein Überraschungssieg gegen Bochum im ersten Spiel legte hierzu einen guten Grundstein, es muss aber noch gekämpft werden. Erfreulich ist hier, dass bisher immer alle Stammspieler antreten konnten.

Im Einzel wurde Jessica Bürger Bezirksmeisterin in der U18w, Christopher Homfeldt konnte sich mit einem guten 4. Platz in der U14 ebenfalls wie Jessica für die OWL-Meisterschaften Anfang Januar qualifizieren. Hannah Kuckling erhielt einen Freiplatz für die NRW-Meisterschaft, ebenso wie Kevin Schröder, der sich aber berechtigte Hoffnung auf einen Freiplatz für die Deutsche Einzelmeisterschaft machen darf.

 

Für die zweite Saisonhälfte wünsche ich allen Jugendlichen viel Erfolg!

 

Eure Gaby Kuckling