Schach-Probleme (1)

Ich dachte mir, ich könnte den Freitag einfach mal zum “Problemtag” erklären und von nun an jede Woche ein Schachproblem einstellen – da hat man dann an den trüben Herbst- und Winterwochenenden etwas zu tun …

Wobei “Schachproblem” ein seltsam widersprüchlicher Begriff ist, denn in Wahrheit ist ein solches im Regelfall ja ein “Mattproblem”: Weiß soll in einer bestimmten Zügezahl ein Matt erreichen. Ein “Schachproblem” im Wortsinne sollte aber doch, eigentlich! das Erreichen eines Schachs zur Absicht haben?! Also etwa so:

 

Das ausgegebene Ziel ist ein Schach in sieben Zügen. Keine schwere Aufgabe, natürlich, alles ganz entspannt; aber das passt ja auch gut zu einer Stellung, die ohnehin Remis ist. Keine Jubelorgien nach dem letztendlich gegebenen Schach, keine Tränen; beide Spieler schütteln sich punkteteilend die Hände und trinken noch einen grünen Tee zusammen …

Die Lösung, zur Versicherung in den meisten und zur Erhellung in den wenigsten Fällen: folgt am nächsten Freitag.

Cookie-Einstellungen
Auf dieser Website werden Cookie verwendet. Diese werden für den Betrieb der Website benötigt oder helfen uns dabei, die Website zu verbessern.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (1)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen