Doppelt qualifiziert hält besser!

von Bernd Schröder

Nach den erfolgreichen 5,5/7 bei der DVM U20 hatte Kevin noch nicht genug vom Schachspiel und machte sich zum Vorturnier der DSAM in Hamburg-Bergedorf auf. Eigentlich just for Fun, da er ja schon in Frankfurt/Oder die Finalqualifikation eingetütet hatte. In Hamburg wehte in der A-Gruppe ein wesentlich rauerer Wind als in Frankfurt, kämpften doch 48 und nicht zehn Strategen >TWZ 2100 um sechs Finalplätze. Der DWZ/Eloschnitt war auch ca.50 Punkte höher. Kevin konnte auf der Welle des DVM-Erfolgs weiterschmimmen und legte mit 3,5/5 (ohne Niederlage!) bei einem Gegnerschnitt etwas über 2150 (DWZ) eine DWZ-Leistung von 2300 sowie eine Elo-Leistung von 2348 hin.

gruppe-AOffenbar scheint der fünfte Platz für Lippstädter Strategen der richtige zu sein, nach der Mannschaft in Osnabrück belegte Kevin in Hamburg ebenfalls Platz 5. Freuen darf sich Kai Reinecker vom Preetzer SV, der dank Kevins Doppelqualifikation als Siebter mit zum Finale nach Wiesbaden im Juni darf.

Aus Hamburg gibt es noch zwei Rekorde zu vermelden: Mit 515 Teilnehmern wurde ein neuer Teilnehmerrekord bei einem Vorturnier der DSAM aufgestellt; ferner wurde dort der 20000. Teilnehmer dieses wunderschönen Turniers begrüßt und geehrt.

Weitere Infos : www.ramada-cup.de/hamburg

 

Das Foto zeigt die Spieler, die in der Endtabelle die Plätze 1-6 belegen!