Kevin beim Neckar Open

von Bernd Schröder

Von Gründonnerstag bis Ostermontag fand traditionell in Deizisau das Neckar Open statt.

Wer als Schachspieler dieses Turnier nicht kennt, sollte es kennenlernen. 700 Teilnehmer von DWZ 700-2706 bieten für jeden Schachspieler Gegner auf Augenhöhe an; Insgesamt sind über 20 Nationen vertreten.

Es wird in 3 Gruppen gespielt C: <1400, B:<2000, A>1800.  In der A-Gruppe gab es 360 Teilnehmer, die Top 10 hatte einen Eloschnitt um 2650.  Kevin war dort an Nummer 256 gesetzt.

In den ersten beiden Runden vergab Kevin gute Stellungen gegen deutlich bessere Gegner, in Runde 3 folgte der erste Sieg, gefolgt von einer Niederlage in Runde 4 und einem 1850er Gegner in Runde 5, dem nur ein Remis abzuringen war.

Zu diesem Zeitpunkt war Kevin höchst unzufrieden, dann drehte er jedoch ordentlich auf:

Ein Sieg gegen DWZ 1850 brachte ihn wieder in die Erfolgsspur. Es folgte zwei2 Siege gegen Gegner mit knapp 2200 Punkten.

In der letzten Runde ging es gegen einen jungen Schweizer (ebenfalls um 2200). Auch hier erreichte Kevin eine sehr vorteilhafte Stellung, die der Gegner aber noch ins Remis retten konnte.

Kevin in der Schlussrunde

Mit 5/9 und einer Leistung von über 2100 darf Kevin 30 neue DWZ- und 20 Elopunkte sein eigen nennen.

Zufrieden stimmt die Tatsache, eine Platzierung 100 Plätze über dem Setzlistenplatz erreicht zu haben !

An der Spitze ginf das Turnier mit einem spannenden Finish zu Ende, vor Runde 9 lagen zehn Spieler punktgleich an der Spitze, nach Runde 9 waren es 13! Spieler mit 7/9.

Die Buchholz-Wertung gab den Ausschlag für den erst 17-jährigen Richard Rapport aus Ungarn (2680).

Erfreulich für NRW : Jens Kotainy und Ilia Zaragatzki (beide SF Katernberg) konnten beide eine GM-Norm erspielen.

Ich hoffe mit diesem Artikel Interesse an diesem tollen Turnier geweckt zu haben und vielleicht spielen ja nächstes Jahr dort mehr Spieler mit der Vereinsbezeichnung LSV/Turm Lippstadt!

Weitere Infos: www.neckar-open.de