Wittener Sparkassen-Open 2012

 

Sparkassen Open

Ingemars Jesse wird in einem starken Teilnehmerfeld Zweiter.

 

Teilnehmerrekord bei den Sparkassen-Open 2012

 

In der nordrhein-westfälischen Schachszene hat sich herumgesprochen, dass die SG Witten an jedem ersten Samstag im November ein Schachturnier ausrichtet, das eine großartige Atmosphäre, ein ausgesprochen starkes Teilnehmerfeld und attraktive Preisgelder zu bieten hat. 73 Teilnehmer fanden im Veranstaltungscenter der Sparkasse Witten den gewohnt stilvollen Rahmen, ihren Sieger zu ermitteln.

 

Gleich drei Spieler mit dem Titel eines Internationalen Meisters fanden den Weg nach Witten: der mehrmalige Sieger aus den Vorjahren und Zweitligaspieler Michael Zaitsev von Bochum 31, der mehrmalige deutsche Blitzschachmeister Karl-Heinz Podzielny aus Letmathe sowie der 18-jährige, frischgebackene deutsche Pokalmeister Jens Kotainy aus Essen-Katernberg. Aber auch viele andere spielstarke Spieler aus ganz NRW konnten sich Chancen auf einen Preis aus dem über 500 Euro betragenden Preisfond machen, denn es wurden auch wieder Sonder- und Ratingpreise in verschiedenen Kategorien vergeben.

 

Nach einem spannenden und abwechslungsreichen Turnierverlauf konnten sich vor der letzten Runde noch 5 Spieler Chancen auf den Sieg ausrechnen. Letztlich war es jedoch wieder einmal Abonnements-Sieger Michael Zaitsev, der in der letzten Runde die Nerven behielt und mit einem Sieg auf 7,5 Punkte aus 9 Partien kam und das Turnier gewann. Auf den Rängen 2-4 konnten sich drei Außenseiter die Preisgelder sichern: Ingemars Jesse (2., Turm Lippstadt), Michael Kolkin (4., SF Siegburg) und sensationell Hans Lotzien (3., Godesberger SK), der in der letzten Runde als Einziger den Essener Kotainy schlagen konnte, der dadurch nur 10. wurde, sich aber mit dem Preis für den besten Jugendspieler trösten konnte. Den fünften Geldpreis sicherte sich Karl-Heinz “Potz-Blitz” Podzielny vom Schachclub Letmathe.

 

Marcus Hugo sicherte sich den Preis als bester Wittener Spieler. Als 18. wies er letztlich sehr beachtliche 5,5 Punkte auf. Auch für Heinz Schmoll lohnte sich die weite Anreise aus Düsseldorf: er gewann den Seniorenpreis.

 

Ergebnisliste 2012 in einer PDF-Datei unter

 

www.sg-witten.de